Monatliches Archiv für: Juli, 2014

3. Dorfwerkstatt am 18.07.14 ausgefallen

Beiträge zum Thema Dorferneuerung WallgauDorferneuerung:

Kurzfristige Terminverschiebung

Die für diesen Termin geplante 3. Dorfwerkstatt wurde kurzfristig verschoben, da einige Teilnehmer Terminüberschneidungen hatten. BEI

Arbeitsgruppe AlpenRaum 7/13

Beiträge zum Thema Dorferneuerung WallgauDorferneuerung:
AlpenRaum nimmt Formen an

Die Ideen aus der ersten Arbeitsgruppensitzung AlpenRaum wurden im Hinblick auf die bevorstehende 3. Dorfwerkstatt weiter ausgearbeitet und diskutiert. Hier zeigte sich, dass jedes Mitglied der Gruppe etwas konstruktives zu diesem Thema beitragen konnte. Das Konzept soll dann ähnlich wie beim Thema Tagespflege mit einer Powerpoint Präsentation vorgestellt werden. BEI Kirchenböbl

Arbeitsgruppe AlpenRaum 6/13

Beiträge zum Thema Dorferneuerung WallgauDorferneuerung:
Arbeitsgruppe AlpenRaum formiert sich

Die bei der 2. Dorfwerkstatt mit der Aufgabe zur Suche von Nutzungsmöglichkeiten im EG des Kirchenböbls beauftragten Personen konnten auf Rückfrage der Arbeitsgruppe Tagespflege bisher nur sehr wenig erreichen. Damit drohte für die bevorstehende 3. Dorfwerkstatt ein Totalausfall. Aus diesem Grund hat sich die Arbeitsgruppe Tagespflege auch noch diesem Thema angenommen und mehrfach 25 Einladungen mit einem dringenden Appell zur Mithilfe zu diesem Treffen verschickt. Leider blieben viele Einladungen, gerade bei der Vorstandschaft der TG und dem Bürgermeister unbeantwortet, außerdem wurden die Einladungen mit der dringenden Bitte um Unterstützng vom Bürgermeister nicht an die Gemeinderäte weitergeleitet. Dennoch kamen zu dem Treffen fünf Interessierte (Karlheinz Schwaiger, Kathrin Simon, Anton Sprenger, Vroni Stelzl, Martina Berwein) zu den Mitgliedern  der Arbeitsgruppe Tagespflege hinzu.

Um bei dem Treffen nicht wieder von Null anzufangen, wurde von den Initiatoren anhand von bisherigen Gesprächen und Treffen ein erster Entwurf eines Gesamtkonzeptes zur Nutzung des Erdgeschosses im Kirchenböbl erstellt und den Einladungen angehängt.

Begann die Diskussion über dieses Thema anfangs noch sehr zaghaft, so entwickelte sich in kürzester Zeit eine sehr lebhafte und konstruktive Arbeitssitzung, die schließlich mit der Idee und dem Grundkonzept des AlpenRaums gipfelte.

Name AlpenRaum:

Die Idee zu dem Namen AlpenRaum stammt von Anton Sprenger. Das Wortspiel aus Alpen Raum und Alpenraum soll zum einen den Raum in dem Gebäude am Dorfplatz benennen und zum Anderen den Alpenraum länderübergreifend als gesamte Alpenregion. Vorläufig ist der Name AlpenRaum nur der Arbeitstitel für das Konzept eines Dorfladens für Kunsthandwerk, Ausstellungen, Bewirtung, Gästeberüßung und Onlineshop am Wallgauer Dorfplatz. Von den Mitgliedern der Arbeitsgruppe wurde aber auch schnell Kontakt mit dem Eigentümer der Domain alpenraum.de aufgenommen. Der Domaininhaber der die Adresse zur Zeit nicht nutzt wäre zu einem Verkauf bereit. Diese Information wurde an den Bürgermeister weitergegeben.

Schreibweise AlpenRaum:

Die Schreibweise mit einem Großbuchstaben im inneren des Wortes nennt sich Binnenmajuskel. Diese Schreibweise wird  verwendet um einen Marken- oder Produktnamen einprägsamer zu gestalten. Beispiele hierfür sind: ThyssenKrupp, BahnCard, MacBook, BayernPortal oder BayernAtlas.

WBE und BEI Kirchenböbl

Kategorien für Beiträge

Schlagwörter

Bauernregel im Oktober

St. Ursula will uns sagen, bald könnt' das Feld Schnee tragen. 21. Oktober

Blogverzeichnis - Bloggerei.de