Sonderseite Dorferneuerung

Beiträge zum Thema Dorferneuerung Wallgau

Die Dorferneuerung ist ein staatlich gefördertes Programm zur Steigerung der Lebensqualität und Entwicklung des ländlichen Raums. Das für die Wallgauer Dorferneuerung zuständige Amt ist das ALE = Amt für ländliche Entwicklung Oberbayern.

Der offizielle Startschuss der Wallgauer Dorferneuerung war im Februar 2012. Vorbereitend hatten sich schon im Mai 2011 13 Bürger auf einer Schulung in Thierhaupten für die künftige Dorferneuerung vorbereitet.

Engagierte Wallgauer  Bürgerinnen und Bürger sind in der Dorferneuerung eingeladen, sich an Arbeitskreisen und im Vorstand zu beteiligen, um ihre Ideen einzubringen und so an der Gestaltung der Wallgauer Zukunft mitzuwirken.

Je nachdem, wie es die Corona-Pandemie zulässt, startet die Dorferneuerung 2020 mit Neuwahlen des Vorstandes in die nächste Amtszeit.

Für interessierte Bürger und Gemeinderäte habe ich hier in diesem Beitrag grundlegende Informationen über die Aufgabenverteilung sowie über den Verlauf und die Fortschritte der Wallgauer Dorferneuerung zusammengestellt.


Aufgabe des Gemeinderats in der Dorferneuerung

2011 hatte der Gemeinderat die Teilnahme an der Dorferneuerung beschlossen.
Laut Gemeindeordnung GO Art. 30 Abs. 3 ist es insbesondere die Aufgabe des Gemeinderats seine Beschlüsse zu überwachen. Außerdem haben die Gemeinderäte ebenso wie alle Bürger die Möglichkeit, sich aktiv in die Dorferneuerung einzubringen.

Aufgaben des ALE in der Dorferneuerung

Das Amt für ländliche Entwicklung leistet planerische, finanzielle und organisatorische Hilfe. Planungskosten können bis zu 70% gefördert werden, Maßnahmen im öffentlichen Interesse bis zu 60%, private Maßnahmen  bis zu 35%.
Informationen zu den verschiedenen Fördermöglichkeiten
Bisher geförderte Projekte:
Abriss der Villa Neuner
Neugestaltung des Zigarettensteiges sowie Neubau des Hochgehsteiges an der Hölle.
• Erstellen eines Modells des Wallgauer Dorfplatzes mit drei Optionen
• Konkretisierung und Validierung der Konzepte „Das gesunde Dorf“ und „AlpenRaum
• Fernwärme / Nahwärme im Dorfzentrum Studie der FH Kufstein
• Betreuung der Dorfwerkstätten und weiterführende Projekte durch das Planungsbüro Kurz
• Betreuung der vier Arbeistkreise durch das Planungsbüro Gesamtraum

Aufgaben der Bürger in der Dorferneuerung

Die Bürger sind bei der Dorferneuerung wichtiger Ideengeber für die Gemeinde, ihre engagierte Arbeit ist ein wesentlicher Baustein für ein Gelingen der Dorferneuerung.
Die Dorferneuerung bietet auch privaten Bauherren die Möglichkeit geeignete Maßnahmen durch das ALE fördern zu lassen. Der Fördersatz beträgt bis zu 35%, für denkmalpflegerisch bedeutende Gebäude bis zu 60%.
Auch bei Kleinstunternehmen wie z.B. Dorfläden können Maßnahmen mit Fördersätzen von bis zu 35% unterstützt werden.
Es gilt nach wie vor der Grundsatz, den der ehemalige Projektleiter Hans Beigel zu Beginn der Dorferneuerung formulierte: „Ohne Bürgerbeteiligung keine Dorferneuerung“

Aufgaben des Vorstandes in der Dorferneuerung

Der Vorstand der aus den Reihen der Teilnehmergesellschaft für sechs Jahre gewählt wird, führt die Geschäfte der Dorferneuerung. Ebenfalls Vorstandsmitglieder sind Kraft ihres Amtes der 1. Bürgermeister sowie die Vertreter*in des ALE. Der Vorstand hat mindestens einmal jährlich eine öffentliche Vorstandssitzung durchzuführen. Zu jeder Vorstandssitzung sind Niederschriften anzufertigen. Wichtige Ergebnisse von Vorstandssitzungen und Teilnehmerversammlungen sollen auch durch die Medien veröffentlicht werden. Es ist öffentlich bekannt zu geben, wo und wann die Beschlüsse eingesehen werden können. Die letzte Amtszeit 2013 bis 2019 ging im Juni 2019 zu Ende.

Träger der Dorferneuerung

Die Teilnehmergesellschaft und die Gemeinde führen die Dorferneuerung in gegenseitigem Einvernehmen sowie in gemeinsamer Verantwortung mit den Bürgerinnen und Bürgen durch. [ 7.5 Dorferneuerungsrichtlinien ]

Information der Bürger über die Dorferneuerung

Eine Dorferneuerung ist über viele Jahre angelegt, sie kann durchaus 15 Jahre dauern. Die Dorferneuerung ist kein geschlossener Kreis, sie ist auf eine breite Basis aus der Bevölkerung angewiesen. Um die Arbeit der Dorferneuerung zu unterstützen und auch immer wieder neue Mitglieder für die Dorferneuerung zu begeistern ist eine zeitgemäße umfangreiche Bürgerinformation erforderlich, z.B. auf einer Homepage durch Aushänge, Flyer, Dorfzeitung, Einladungen und öffentliche Veranstaltungen.
Beisiele gibt es genug. Eine Google-Suche ergibt tausende Treffer


Kirchenböbl

Ein wichtiges Thema in der Dorferneuerung ist die Frage nach der Nutzung des Anwesens „Kirchenböbl“ das von der Gemeinde im Jahr 2013 für 480.000€ erworben wurde.
Lesen Sie hierzu unsere Sonderseite Kirchenböbl.
Auch wenn das  Thema Kirchenböbl die meiste Aufmerksamkeit und Emotionen auf sich zieht, umfasst die Dorferneuerung wesentlich mehr als nur dieses Thema. Hierzu wurde zum Abschluss der 1. Phase der Arbeitskreise eine Prioritätenliste erstellt.

Richtlinien zur Dorferneuerung

Dorferneuerungsrichtlinien DorfR 2019
Arbeitshilfen und Vorschriften AVLE 3 für die Teilnehmergesellschaft und den Vorstand
Infokompendium zur Ländlichen  Entwicklung in Bayern
Förderrichtlinien und Punkt 7.3 DorfR 2019

Beispiele zur Dorferneuerung

Auf dieser Seite haben wir Vorschriften und Beispiele zur Dorferneuerung zusammengestellt.

Bisherige Vorschläge / Downloads

Präsentationen in der Dorferneuerungen seit dem Start 2012

• Februar 2019 Dorfladen nach Franchise-Konzept in der Weinstube Vorst. DE 13.02.2019 TOP 3

• Mai 2017 Verpachtung Kirchenböbl für Schaubrennerei

• April 2017 Regionale Selbstvermaktung Wallgauer Landwirte GR 27.04.2017 TOP 2

• Januar 2017 Saunagarten Konzept „Das gesunde Dorf“ Konkretisierung u. Validierung (14MB)

Juni 2015 Vorhaben „AlpenRaum“ Konkretisierung und Validierung (10MB)

• Juli 2013 – März 2014 Bericht zum Abschluss der Vorbereitungsplanung (26MB) 

September 2014 Vorschlag einer Arbeitsgruppe zum Konzept AlpenRaum (5MB)
   (Dorfladen  für Kunsthandwerk, Ausstellungen, alternativer Standort Tagespflege)

Mai 2014 Vorschlag einer Arbeitsgruppe zu einer Tagespflege in Wallgau (5MB)

Mai 2014 Die Präsentationen Boulderhalle (3MB) und Indoor-Spielplatz (0,2MB) können wir aus Urheberrechtsgründen nicht veröffentlichen. [DW3]


Bisheriger Ablauf der Wallgauer Dorferneuerung in Stichpunkten

(neuere Beiträge oben)

Neuwahlen 2020?
Nachdem die sechsjährige Amtszeit des Vorstandes der Dorferneuerung im Juni 2019  abgelaufen ist stehen jetzt Neuwahlen des Vorstandes an. Wann ? Siehe Einleitung.
Die Gemeinde Wallgau wie auch Woiga.de werden rechtzeitig darüber informieren.

Juni 2013 bis Februar 2019
Vorstandssitzungen der Dorferneuerungen

13.02.2019 mit Sitzungsbericht | 11.07.2017 mit Sitzungsbericht | 10.05.2017 mit Sitzungsbericht | 07.03.2017 mit Sitzungsbericht | 15.12.2015 mit Sitzungsbericht | 13.10.2015 | 05.08.2015 | 05.06.2013 Vorstandswahl
Die Sitzungsprotokolle 2013 bis 2015 werde ich hier veröffentlichen sobald ich diese vom damaligen Vorstand erhalten haben.

Januar 2019 bis Dezember 2019
Durch die Dorferneuerung geförderter Abriss der Villa Neuner
Abriss Beitrag 01.12.2019 |GR 21.10.2019| GR 31.01.2019

März 2019
Fernwärme / Nahwärme:
• Weiteres Vorgehen siehe Gemeinderatssitzung vom 07.03.2019 TOP 1
Konzept Fernwärme der FH Kufstein vom 13.09.2014

Juli 2018 bis Mai 2019
Gemeinderatssitzungen zum Thema Neubau Kirchenböbl
GR 23.05.2019 | GR 26.07.2018

Februar 2019
In der Vorstandssitzung der Dorferneuerung am 13.02.2019 wird ein Franchise-Konzept zu einem Dorfladen in der Weinstube vorgestellt. 

Mai 2017 bis Februar 2018
Schaubrennerei im Kirchenböbl
Gemeinderatssitzungen zum Thema Verkauf oder Erbpacht des Anwesens Kirchenböbl für eine mögliche Schaubrennerei.  GR 22.02.2018 | GR 01.02.2018| GR 23.11.2017 |
GR 21.09.2017
| GR 20.07.2017 | GR 01.06.2017 | GR 27.04.2017 | MM 27.01.2017

Januar 2017 bis März 2017
Wellness-Saunagarten: Externe Berater haben das Konzept zu einem „Alm-Sauna-Wellness-Garten“ am Haus des Gastes auf Wirtschaftlichkeit ab 2015 untersucht. GR 23.03.2017 MM 07.02.2017 | Kreisbote 02.02.2017 | Dorfversammlung 24.01.2017

Januar 2017 bis April 2017
Vier Landwirte arbeiten an einem Konzept zur regionalen Selbstvermarktung im Kirchenböbl. GR 27.04.2017 | MM 27.01.2017 | Dorfversammlung 24.01.2017

Dezember 2017
Der Wallgauer REWE-Markt schließt.
Die Nahversorgung gehört zum möglichen Förderbereich der Dorferneuerung.
Online-Artikel vom 19.05.2017 auf Merkur.de
Einkaufsbus nach Krün

Juni 2017
In einer Gemeinderatssitzung werden Strategien für die Nutzung des Anwesens Kirchenböbl am Wallgauer Dorfplatz präsentiert.
Das Konzept für eine Schnapsbrennerei sowie Verkaufsraum für regionale Produkte wird vorgestellt.

Februar 2017
Die Ergebnisse der Umfrage zur Dorferneuerung von 2015 werden auf der Homepage der Gemeinde veröffentlicht.

Februar 2017
Auf einer Dorfversammlung wurden die Zwischenergebnisse zu Themen wie „Das gesunde Dorf“, „AlpenRaum“ und „Saunalandschaft“

Januar 2017
Dorfversammlung mit Präsentation der bisherigen Ergebnisse aus der Dorferneuerung
Es werden drei Varianten für einen möglichen Kirchenböblneubau vorgestellt.

Mai 2016
Aus der Dorferneuerung entsteht der Webshop „Gruß aus Wallgau“ (Archiv)

Ende 2015
Die Gemeinde erwirbt das an den Dorfplatz angrenzende Grundstück der „Villa Neuner“

September 2015
Mit dem Zigarettensteig und dem Hochgehsteig an der Hölle werden die ersten Baumaßnahmen in der Dorferneuerung gestartet.
Mit umfangreicher Bilddokumentation.

April 2015 
Im Rahmen der Bürgerversammlung werden die ersten Ergebnisse aus der Dorferneuerung vorgestellt.
Die Ergebnisse der Umfrage werden bekannt gegeben

März und April 2015
In zwei weiteren Dorfwerkstätten arbeitet die Beratungsfirma Standort & Kommune gemeinsam mit der Dorferneuerung an dem Vorschlag AlpenRaum.
13.03.2015 und 17.04.2015

Januar 2015
Bei einer öffentlichen Versammlung zur Dorferneuerung erklärt ca. die Hälfte der letzten Arbeitsgruppe sowie ein Mitglied des Vorstandes, dass sie aus Protest gegen andauernde ungenügende Unterstützung und mangelndem Interesse an den Vorschlägen der Arbeitsgruppe ihre Zusammenarbeit mit der Dorferneuerung einstellen.

September 2014
Vorstellung einer Studie für ein Fernwärmekonzept im Dorfzentrum der FH Kufstein

April 2014 bis Januar 2015
Eine selbst organisierte Arbeitsgruppe aus ca. 10 engagierten Dorferneuerern arbeitet in 13 Treffen ergänzend zu den Dorfwerkstätten an Vorschlägen zur Nutzung des Kirchenböbls und stellt die ersten Vorschläge am  05.09.2014 und 30.05.2014 vor.
Treffen 13; 12, 11, 10, 9, 8, 7, 6, 5, 4, 3, 2, 1,

November 2014
Der aktuelle Stand zu den Vorschlägen Tagespflege und AlpenRaum werden erneut vorgestellt. Ein Zeitplan wird aufgestellt.

September 2014
Um die Wallgauer Bürgerinnen und Bürger besser über die Dorferneuerung zu informieren und um deren Meinung einzuholen, hat die Arbeitsgruppe ein Umfrageformular erstellt und an den Bürgermeister geschickt. Verteilt wurde die Umfrage am 13.01.2015.

September 2014
3. Dorfwerkstatt zum Thema Kirchenböbl
Die Vorschläge Boulderhalle, Indoorspielplatz, AlpenRaum und ein alternativer Standort für eine Tagespflege werden vorgestellt.

Mai 2014
2. Dorfwerkstatt zum Thema Kirchenböbl
Unter anderem stellt eine Arbeitsgruppe einen Vorschlag zu einer Tagespflege vor.

Februar 2014
1. Dorfwerkstatt zum Thema Kirchenböbl
Ca. 30 Dorferneuerer arbeiten an Nutzungsmöglichkeiten für den Kirchenböbl

Juni 2013
Die Teilnehmergesellschaft wählt den Vorstand der Dorferneuerung. Die 10 gewählten (5 Vorstände + 5 Stellvertreter) sind Teil des obersten Gremiums der Dorferneuerung in Wallgau für die nächsten sechs Jahre 2013 -2019

März 2013
Die Gemeinde erwirbt das Anwesen „Kirchenböbl“ am Wallgauer Dorfplatz (Artikel auf Merkur.de)

März 2013
Die Dorferneuerung wird durch das ALE angeordnet.
Eine der Voraussetzungen für die Anordnung der Dorferneuerung und für mögliche Fördermittel war die Arbeit und die Unterlagen der vier Arbeitskreise die an das ALE geschickt wurden.

2012
Dorferneuerung 1. Phase Arbeitskreise 2012
In duzenden Treffen arbeiten ca. 40 Dorferneuerer in 4 Arbeitskreisen (AK1 Infrastruktur, Bebauung und Gewerbe; AK2 Freizeit und Tourismus; AK3 Dorfleben, Jugend und Brauchtum; AK4 Landwirtschaft und Energie) und schaffen so die Grundlage für eine förderfähige Dorferneuerung.
Die Information über die Dorferneuerung auf der Gemeinde-Homepage wird vereinbart.

Februar 2012
Startschuss für die Dorferneuerung: Arbeitskreise formieren sich

Mai 2011
13 Wallgauer Bürger lassen sich für die Dorferneuerung schulen

Bis 2011
Zeitungsartikel im Vorfeld der Dorferneuerung
01.02.2011; 14.07.2011


Hier noch was Interessantes über die Geschichte der Dorferneuerung in Bayern

Das Historische Lexikon Bayerns informiert ausführlich über die Geschichte der Dorferneuerung in Bayern. Von den frühen Anfängen im 16. Jahrhundert über die Flurbereinigung bis zur Dorferneuerung wie wir sie heute kennen.

WBE

Für die Informationen auf dieser Seite erhebe ich keinen Anspruch auf Vollständigkteit oder Richtigkeit. Sollten Sie Fehler finden, oder Informationen zur Dorferneuerung haben die auf dieser Seite fehlen informieren sie mich bitte. Team@woiga.de

Quellen:
Amt für ländliche Entwicklung
Münchner Merkur
Gemeinderatssitzungen
Vorstandssitzungen der Dorferneuerung
Woiga.de

 

2 Kommentare

  1. Erfert, Gerd
    4. August 2020    

    Mit dem neuen Bürgermeister kommt garniert Schwung in die Sache .Er ist gut beraten wenn er die jungen Bürger mitnimmt. Die Alten haben lange genug gebremst.

  2. Kalu Dilfer
    4. August 2020    

    Wenn man das so liest ist es eine Lachnummer. Man kann annehmen das Wallgau kein
    Interesse an der Dorferneuerung hat. Viel Zeit wurde vertan, sicherlich ist jetzt alles teuerer und
    leider wurde auch nicht, zumindest erkennbar, an machbaren Lösungsvorschlägen gearbeitet.

    Das alles hat einen Vorteil:

    „ ES KANN NUR BESSER WERDEN „

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien für Beiträge

Schlagwörter

Bauernregel im Dezember

Die Adelheid liebt weiße Flocken, da bleibt die Erde selten trocken. 16. Dezember

Neueste Kommentare

Beitragsarchiv