3. Dorfwerkstatt für Kirchenböbl

Beiträge zum Thema Dorferneuerung WallgauVorstellung der Konzepte zur Nutzung des Kirchenböbls

Die 3. Dorfwerkstatt war geprägt von Vorstellungen möglicher Nutzungen am Dorfplatz. Leider war urlaubsbedingt Frau Pavoni vom ALE nicht anwesend, so dass Sie viele Hintergrundinformation nicht mitbekam. Hr. Kurz übernahm die Vertretung von Frau Pavoni.

So stellt Bgm. Zahler die Möglichkeit einer Koordinierungsstelle für Senioren und Gesundheit vor.

Die Gruppe AlpenRaum, bestehend aus Hans Baur, Wolfgang Behling, Martina Berwein, Walter Brackenhofer, Bastian Eiter, Hans Hufer, Bernhard Neuner jun., Karlheinz Schwaiger, Kathrin Simon, Anton Sprenger und Vroni Stelzl stellten ihr Konzept des AlpenRaums vor. Hier wurde auch noch am Ende die Option „Tausch Rathaus an den Dorfplatz und die Tagespflege ins Rathaus an der Mittenwalder Straße“ angesprochen sowie ein erster Vorschlag zur einer aktiven Gästebegrüßung und Gästeinformation präsentiert.

Die beiden Schwestern Franziska Norman und Theresa Mayr vom Cafe Hexenkessel stellten das Konzept für eine Boulderhalle (Kletterhalle) vor.

Vroni Stelzl stellte dann noch die Idee eines Indoorspielplatzes vor, da für einen Touristenort wie Wallgau ein Anlaufpunkt bei schlechtem Wetter gut wäre.

Präsentation zum AlpenRaum und alternativen Standort Tagespflege

BEI

Zur Zeit keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien für Beiträge

Schlagwörter

Bauernregel im Dezember

Ein dunkler Dezember bringt ein gutes Jahr, ein nasser macht es unfruchtbar.

Beitragsarchiv