Alpenwelt Karwendel, neues Logo

Alpenwelt Karwendel. Im Herzen der Natur

Nach mehr als zehn Jahren hat die Alpenwelt Karwendel mit ihren drei Orten Mittenwald, Krün und Wallgau ihr Erscheinungsbild mit Logo, Stilelementen und Farben jetzt umfassend weiterentwickelt.
Nachdem es in der Vergangenheit lediglich leichte Anpassungen gab und zuletzt schon die Homepage einen zeitgemäßen Auftritt erhielt, wurden nun auch Logo und Corporate Design überarbeitet, um die weiterentwickelte Positionierung im Markt auch optisch klar und zukunftsweisend zu zeigen.

Entwicklungsprozess

Vor der Ausschreibung hat das Team der Alpenwelt Karwendel GmbH gemeinsam mit Vertretern der drei Touristikvereine [M] [K] [W] im Rahmen von Workshops die essentiellen Anforderungen erarbeitet, die das neue Erscheinungsbild erfüllen muss und welche Eigenschaften vermittelt werden sollen.

U.a. war die Responsivität des neuen Logos ein wichtiges Kriterium, um eine Anwendung auf allen Medien und für die unterschiedlichen Anwendungsszenarien zu gewährleisten. Den Ausschreibungs- und Vergabeprozess begleitete die ift-Freizeit und Tourismusberatung GmbH, die mit ihrer langjährigen touristischen Erfahrung wichtige Impulse mit in den Prozess einbrachte.

Herausgearbeitet wurden drei Grundpfeiler der Marke:
Brauchtum und Tradition, Emotion und Authentizität

Saint Elmo´s Tourismusmarketing

Bei der Wettbewerbspräsentation vor dem Aufsichtsrat im Dezember 2019 überzeugte der Anbieter St. Elmo´s Tourismusmarketing, der somit den Auftrag für die Überarbeitung des Erscheinungsbildes erhielt.
Zu den Kunden von St. Elmo´s zählen bereits andere namhafte Tourismusregionen wie der Schwarzwald, Engadin Scoul-Samnaun oder Tirol.

Eigenschaften des neuen Erscheinungsbildes

Das neue Erscheinungsbild spiegelt die Markenidentität der Alpenwelt Karwendel mit viel Emotion und großzügigen Bildern wieder und macht die Markenwerte so für den Gast greifbar.
Vermittelt wird die Marke mit Hilfe verschiedener Stilelemente.

Claim
„Im Herzen der Natur“

Illustrative Elemente
In reduzierter Form werden lokale Objekte und Szenen der heimischen Umgebung gezeigt. Sie geben dem Layout Tiefe, erweitern den grafischen Raum und wirken Ton-in-Ton besonders hochwertig und modern.

Farben
Die Farbpalette orientiert sich an der natürlichen Umgebung. Vorbild sind die Farbtöne, die in der Landschaft des Oberen Isartals und den omnipräsenten Lüftlmalereien vorherrschen. Erstmals arbeitet die Alpenwelt Karwendel somit nicht mehr nur mit zwei Farben, sondern kann auf eine Farbwelt zurückgreifen, die je nach Jahreszeit und Thema passgenau zum Einsatz kommt.
 
 

Logo
Die Inspiration für das Logos kam vom Schriftzug Karwendel und dem Enzian, der für die Region von besonderer Bedeutung ist.

Logovarianten
Neben dem Logo als Stempel hat die Agentur eine weitere Logovariante als Schriftzug entwickelt, mit der die Partner und Betriebe ihre Zugehörigkeit zur Alpenwelt Karwendel attraktiv und zeitgemäß ins Bild setzen können. So erkennen Gäste auf den ersten Blick die geografische Heimat der Betriebe und die Betriebe profitieren noch stärker von den umfangreichen Kommunikations- und Marketingmaßnahmen der Alpenwelt Karwendel GmbH.
 

Zeitplan
Nach der heutigen offiziellen Vorstellung des neuen Erscheinungsbildes wird dieses flächendeckend zum 01.01.2021 umgesetzt. Erste Veröffentlichungen werden aber bereits in den nächsten Wochen erfolgen.

Quelle: Alpenwelt Karwendel Mittelwald Krün Wallgau Tourismus GmbH

Hier für unsere Leser die Entwicklung der Homepage der Alpenwelt Karwendel bzw. Wallgaus:

2019 Alpenwelt Karwendel

2011 Alpenwelt Karwendel

2008 Alpenwelt Karwendel

2006 Alpenwelt Karwendel

2005 Wallgau

2004 Wallgau

2000 Wallgau

WBE

1 Kommentar

  1. Kalu Dilfer
    7. Oktober 2020    

    Kann mit dem neuen Logo nichts anfangen , vielleicht ist es wie in der Geschichte: „ Des Kaisers neue
    Kleider.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien für Beiträge

Schlagwörter

Bauernregel im Oktober

An Hedwig bricht der Wetterlauf und hört das gute Wetter auf. 15. Oktober

Neueste Kommentare

Beitragsarchiv