Traditionelles Parkfest mit neuer Ouvertüre

Schon traditionell ist das Parkfest im Wallgauer Schulhof eines der Veranstaltungshighlights im Jahreskalender der Gemeinde Wallgau.

Dieses Jahr gab es erstmals einen Gottesdienst zu Beginn des Parkfestes.

Mit Bildern

Gäste wie Einheimische trafen sich bei gutem Essen und einer gut eingeschenkten Maß Mittenwalder Festbier und folgten der Musik der Musikkapelle Wallgau, die wie immer sauber aufspielte.

Doch an diesem Sonntag, den 9. August 2015 war es nun einmal ganz anders. Militärpfarrer Norbert Sauer, der bei uns in Wallgau wohnt und den wir schon mehr oder weniger als neuen Wallgauer Dorfpfarrer aufgenommen haben, lud zu einem Gottesdienst im Vorfeld des Parkfestes in den vorbereiteten Schulhof ein. Und seine Idee war ein voller Erfolg. Viele Einheimische und vor allem viele Gäste wohnten dem Hochamt, das von den Bläsern der Musikkapelle Wallgau feierlich musikalisch umrahmt wurde, bei. Seinen Gottesdienst beschloss Pfarrer Sauer mit dem Segen, in dem er ausdrücklich betonte „Bleibet in Frieden!“.

So hieß es mit einer kleinen Verspätung gegen viertel nach Elf „Ozapft Is“ und das Parkfest konnte beginnen. Über die Mittagszeit spielten die „Drei Einigen“ auf. Nach dem kleinen Umzug der Musikkapelle zusammen mit der Fahnenabordnung und den Mitgliedern des Trachtenvereins wurden die Gäste bis in den späten Abend durch die Musikkapelle Wallgau bestens unterhalten. Zwischendurch zeigten die verschiedenen Plattlergruppe ihr Können den begeisterten Zuschauern.   BEI

Zur Zeit keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien für Beiträge

Schlagwörter

Bauernregel im Juli

Nur in der Juliglut wird Obst und Wein dir gut.

Beitragsarchiv