Post-Verteilzentrum in Wallgau?

Link zu Zeitungsartikel von Merkur.deIm Online-Artikel vom 21.06.2021 auf Merkur.de geht es um den in der Gemeinderatssitzung vom 17.06.2021 beantragten Vorbescheid für den Neubau eines Post-Zustellzentrums in Wallgau. Der Gemeinderat sieht das Areal des ehemaligen Sägewerks im Mischgebiet durchaus als geeignet an und befürwortet die Voranfrage.

1 Kommentar

  1. Werner Hopf
    11. Juni 2022    

    In einem Ort der nahezu ausschließlich vom Tourismus abhängig ist ein Post-Zustellungszentrum zu erstellen halte ich aus folgenden Gründen für einen Fehler:
    1. Das betreffende Gewerbegrundstück bietet meiner Ansicht nach deutlich mehr Potential. Hier könnte Gewerbe angesiedelt werden das:
    – gut bezahlte Arbeitsplätze schafft
    – das Potential der Gemeinde nutzt und sowohl für die Gemeinde wie auch für den Gewerbetreibenden Vorteile schaft (z.B. Wallgauer Alpenkräutertee, Wallgauer Schnapsbrennnerei oder Isartaler Alpenfplege (Beauty Produkte)
    – Gewerbegrundstücke sind begrenzt. Ein derart rares Gut, so „abzuwerten“ ist aus meiner Sicht sowohl für die Gemeinde wie auch für den Grundstückseigentümer ein sehr schlechtes Geschäft.
    – Wichtige potentielle Gewerbesteuereinnahmen die bei einer vernünftigen Nutzung des Areals möglich wären sind für sehr lange Zeit verloren.
    – Die Verkehrsbelastung wird sicher höher sein als ursprünglich kommuniziert.
    – Das geplante Gebäude wird auch optisch keine Aufwertung für den Ort sein.
    Aus den oben genannten Gründen halte ich es, wie bereits gesagt, sowohl für die Gemeinde wie auch für den Grundstückseigentümer für falsch diese Weg weiter zu gehen.
    Es gibt aus meiner Sicht deutlich höherwertige Nutzungen für das Grundstück bei denen der Eigentümer und die Gemeinde profitiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien für Beiträge

Schlagwörter

Bauernregel im Juni

Im Juni ein Gewitterschauer macht das Herz gar froh dem Bauer.

Neueste Kommentare

Beitragsarchiv