Dorferneuerung:
Umgehung der Steilstelle an der Hölle

Die noch vor der Winterpause im November 2017 begonnenen Arbeiten zur Umgehung der Steilstelle am Fußweg an der Hölle werden jetzt fortgesetzt.

Mit einer achtstufigen Treppe, einer Bank und einem kleinen Alpengarten soll die Brachfläche auf dem gemeindeeigenen Grundstückszwickel oberhalb des Fußweges genutzt werden.

Über die Gründe für diese Baumaßnahme, die Kosten und deren Aufteilung zwischen dem ALE und der Gemeinde Wallgau, lesen Sie in unseren Sitzungsberichten zu den Vorstandssitzungen der Dorferneuerung vom 11.07.2017 und 10.05.2017
Mit Bildern

• Sehen Sie hier auch unsere umfangreiche Bilderdokumentation zu den Baumaßnahmen an der Hölle und Zigarettensteig.

• Lesen Sie hierzu auch den Online-Artikel vom 27.10.2016 auf Merkur.de

Zur Zeit keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien für Beiträge

Schlagwörter

Bauernregel im August

Trockener August ist der Bauern Lust.

Blogverzeichnis - Bloggerei.de